Elternmitarbeit


Eine Schule funktioniert nicht ohne Eltern.


 

Wie können Sie als Eltern in der Schule mitarbeiten?

 

In der Klasse

Wichtig für eine gute Zusammenarbeit zum Wohl Ihres Kindes ist die Teilnahme an den Klassenpflegschaftsabenden und an den angebotenen Elterngesprächen zum Schulhalbjahr. Ihr Kind wird sich freuen, wenn es Ihnen bei Schulveranstaltungen zeigen kann, was es gelernt hat.

Bei der Vorbereitung und Durchführung von Festen und Projekttagen sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen.

Die Klassengemeinschaft braucht Eltern, die sich als Elternsprecher in der Klassenpflegschaft zur Verfügung stellen. Diese berufen die Elternabende ein, in denen klasseninterne Dinge besprochen werden.

 

Im Elternbeirat

Sie können zwischen Eltern und LehrerInnen vermitteln und treffen sich mindestens zwei Mal jährlich im Elternbeirat mit den anderen Klassenvertretern, um Schulangelegenheiten zu besprechen.

Aus diesem Gremium werden die Elternbeiratsvorsitzenden, ihre StellvertreterInnen und die VertreterInnen für die Schulkonferenz gewählt und bestimmt.

 

In der Schulkonferenz

Die Schulkonferenz ist laut Schulgesetz das gemeinsame Organ der Schule. In ihr arbeiten Eltern, LehrerInnen und Schulleitung zusammen. Sie fördert das Zusammenwirken von Schulleitung, Eltern und LehrerInnen, trifft Entscheidungen, berät oder ist anzuhören. Die Beschlüsse sind für die Schulleitung und das Kollegium bindend.

 

Im Förderverein

Sie als Eltern können die Arbeit in der Schule durch eine Mitgliedschaft und auch durch die Mitarbeit in unserem Förderverein unterstützen. Der Förderverein ermöglicht uns, von den Eltern und anderen Sponsoren gesammeltes Geld einzunehmen, und für Schüleraktivitäten wie Theaterbesuche, Projekttage, Arbeitsgemeinschaften u. ä. wieder bereit zu stellen.